Eisbahn der Stadtwerke Glauchau

Eine erfolgreiche Saison geht zu Ende

22.02.2016

Eiszauber, Kinderlachen und Mannschaftsgaudi

Mit dem Ende der Ferienzeit schmilzt auch das Eis im ePark der Stadtwerke Glauchau, des winterlichen Freizeitangebotes, welches kleine und große Besucher zum fröhlichen Schlittschuhlaufen nach Glauchau lockte.

In den vergangenen drei Monaten nutzten viele Familien die kostenfreie Bewegungsmöglichkeit für ihren Sonntagsausflug, Schulklassen waren zu Gast auf der Eisbahn und die Kinder der Stadt besuchten am Nachmittag nach der Schule die Eisfläche.

Und auch die separate Eisstockbahn, welche in der zurückliegenden Saison erstmals aufgebaut wurde, erfreute sich bei Vereinen, Firmen und Familien großer Beliebtheit. Der gesellige Wintersport begeisterte dabei nicht nur die Akteure auf dem Eis, sondern ließ auch die Zuschauer an den Banden schmunzeln. Denn bei dem frostigen Eisstockspaß konnte aktives Wintersportvergnügen und Teamgeist amüsant miteinander verbunden werden.

Kunterbunter Faschingsspaß im ePARK der Stadtwerke Glauchau

04.02.2016

Der Frühling schickt bereits seine ersten Boten und die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Die Stadtwerke Glauchau Dienstleistungsgesellschaft mbH heißen am Rosenmontag, den 08.02.2016 von 14:00 - 19:00 Uhr alle großen und kleinen Narren zu einer farbfrohen und unterhaltsamen Veranstaltung auf der Eisbahn willkommen.

Ein DJ wird mit Party-Hits sowie flotten Rhythmen alle Besucher zum Mittanzen, Feiern und Schunkeln einladen. Also ein tolles Kostüm ausgesucht und rauf auf die Eisfläche des „ePARK der Stadtwerke Glauchau". Helau!

Die Eisbahn ist eröffnet

 

Das Warten hatte am Wochenende ein Ende:
Seit Samstag gehört die Kunsteisbahn der Stadtwerke Glauchau wieder zum winterlichen Stadtbild und bietet großen und kleinen Wintersportlern optimale Bedingungen für das lang ersehnte kalte Freizeitvergnügen.

Besonders die Kinder des Freizeitparadieses in Glauchau konnten es kaum erwarten, ihre Schlittschuhe zu schnüren und die Eisfläche in Beschlag zu nehmen. Nach der offiziellen Eröffnung der Glauchauer „Eiszeit" durch Oberbürgermeister Dr. Dresler, Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Nölcke und Leiter des Freizeitparadieses Rainer Klement hieß es dann auch: Eis frei!

Neben der großen spiegelglatten Eisfläche erwartet die Besucher in diesem Jahr erstmals eine gesonderte Eisstockbahn. Für Firmenfeierlichkeiten mit Kunden, Mitarbeitern und Kollegen oder Weihnachtsfeiern mit Freunden und Bekannten ist die Eisstockbahn in den kommenden drei Monaten zu mieten.

Nur noch einen Tag warten

 

Morgen eröffnet auch die Weihnachtsausstellung im Museum Schloss Hinterglauchau. Das kann man super mit einem Besuch an der Eisbahn verbinden.
Im Anschluss – um 16.00 Uhr – wird die neue Glauchauer Weihnachtspyramide angeschoben und der große Adventskalender eingeweiht.
Bei heißem Glühwein und leckerer Bratwurst lässt es sich so gemütlich in die Adventszeit starten.

Psssst: Sogar der Weihnachtsmann hat sein Kommen angekündigt.

Am Samstag beginnt die neue Saison

Pünktlich um 15.00 Uhr wird der ePark ‐ die Kunsteisbahn der Stadtwerke Glauchau ‐ seine Tore vor der historischen Schlosskulisse öffnen und alle Kufenflitzer zu einer neuen Eislaufsaison einladen. Damit am Ende der Woche pünktlich der Startschuss für das kalte Freizeitvergnügen fallen kann, laufen die Vorbereitungen dazu derzeit auf Hochtouren. Mit der Unterstützung vieler Helfer werden die Stadtwerke Glauchau erneut das ehrgeizige Projekt umsetzen und einen attraktiven Zeitvertreib für kleine und große Schlittschuhläufer schaffen. Denn der eiskalte Winterspaß ist für viele Glauchauer und Besucher der Stadt in den kalten und dunklen Wintermonaten nicht mehr wegzudenken.

Unweit der Eisbahn, auf dem Nikolaiplatz, wird derzeit die neue Glauchauer Weihnachtspyramide aufgebaut. Das Engagement der Stadtwerke Glauchau macht es möglich, dass in der Advents‐ und Weihnachtszeit die große Pyramide den Platz zwischen Nicolai‐ und Brüderstraße schmückt. Pünktlich am Samstag vor dem ersten Advent und damit zum traditionellen „Anschieben" wird sich die neue Pyramide um 16:00 Uhr im Lichterschein in Bewegung setzen. Mit dem symbolischen Akt des „Anschub" der Weihnachtspyramide wird gleichzeitig der große Adventskalender der Stadtwerke Glauchau eröffnet. Die Kinder der Kindertagesstätte „Kleine
Einsteins" aus Reinholdshain, die die 24 Türchen des Kalenders gestaltet haben, werden die Besucher am Samstag dann mit einem weihnachtlichen Programm auf die besinnliche Jahreszeit einstimmen. Dank der Organisation des Denkmalverein Glauchau e. V. können die Besucher die vorweihnachtliche Zeit auch bei Glühwein und Bratwurst symbolisch miteinander beginnen. Sogar der Weihnachtsmann hat für die Veranstaltung seinen Besuch angekündigt. Und vielleicht hat er ja für die kleinen Besucher eine weihnachtliche Überraschung dabei.